Pflegebedürftigkeit im Alter

Eine Person ist dann pflegebedürftig, wenn sie aufgrund von einer seelischen, geistigen oder körperlichen Krankheit oder Behinderung eingeschränkt in der Mobilität, der körperlichen Pflege, der Haushaltsführung und der Ernährung ist, so das Bundesministerium für Gesundheit.

Die Pflegebedürftigkeit wird in einem präzisen Verfahren von einem Gutachter bestimmt. Dieser legt außerdem die Pflegestufe fest, von welcher die Form der Pflege und der Zeitaufwand der Pflegekraft abhängen.

In Deutschland unterscheiden sich die Pflegestufen in drei Kategorien:

  • Erste Pflegestufe:
    Wird Personen zugewiesen, die auf die Unterstützung von anderen bei der Grundpflege angewiesen sind.
  • Zweite Pflegestufe:
    Wird Menschen zugeteilt, die schwer pflegebedürftig sind und deren Alltag ohne Hilfe anderer stark eingeschränkt ist.
  • Dritte Pflegestufe:
    Wird Menschen zugewiesen, bei denen schwerste Pflegebedürftigkeit vorliegt. Diese können ihren Alltag nicht eigenständig bewältigen und benötigen die Hilfe einer Pflegeperson.

Die Pflege eines erkrankten oder alten Menschen kann in verschiedenen Formen erfolgen. Neben der gängigen Gesundheits- und Krankenpflege gibt es die Möglichkeit der Altenpflege in einem Alten- oder Pflegeheim sowie die Pflege in den eigenen vier Wänden.

Die Pflege innerhalb dieser Pflegearten unterscheidet sich kaum: An erster Stelle steht die Betreuung und Versorgung der betroffenen Person.

Zur Gesundheits- und Krankenpflege gehören außerdem die Beobachtung, Beratung und die Durchführung ärztlicher Behandlungen. Die Altenpflege beinhaltet die Unterstützung und Förderung des pflegebedürftigen Menschen in einem Heim. Die häusliche Pflege stellt die Betreuung der betroffenen Person in ihrem eigenen Zuhause dar.

Die eingestellte Pflegekraft übernimmt diese und kümmert sich (bei schwerster Pflegebedürftigkeit) rund um die Uhr um den Erkrankten.

Pflegebedürftige Menschen äußern oftmals den Wunsch, in den eigenen vier Wänden gepflegt zu werden. Die häusliche Pflege kann je nach Pflegebedürftigkeit von Familienangehörigen, einer ambulanten oder stationären, oder einer fest angestellten Pflegekraft übernommen werden. Die Kosten dieser unterscheiden sich enorm, werden jedoch abhängig von der Pflegestufe von der Krankenkasse übernommen.

Um dem Wunsche der betroffenen Person nachzukommen, bietet sich vor allem die häusliche Pflege an, um sich selbst und die Familie zu entlasten, wird in den meisten Fällen eine externe Pflegekraft eingestellt. Dies hat unterschiedliche Gründe: Zunächst hat eine Pflegekraft die nötige Ausbildung genossen und bringt die fachlichen Kenntnisse mit. Sie kennt sich in ihrem Beruf aus, kann mit jeder Situation umgehen und den Pflegebedürftigen unterstützen. Sie kümmert sich um den Haushalt, unterstützt die betroffene Person in allen Lebenslagen, leistet ihm oder ihr Gesellschaft. Dabei achtet die Hilfskraft darauf, die Lebensqualität des Pflegebedürftigen zu erhalten.

Anders Familienangehörige, die oftmals unter psychischer Belastung zu leiden haben, kann die Pflegekraft sich objektiv und dennoch im nötigen Maß um die erkrankte Person kümmern. Zahlreiche deutsche Pflegedienste und Agenturen, wie auch curando-pflege.de, vermitteln osteuropäische, insbesondere polnische Pflegerinnen. Da sich diese aufgrund von kulturellen Einflüssen den kranken und alten Menschen besonders verpflichtet fühlen, eignen sie sich hervorragend als Hilfskräfte.

Bevor Sie sich für eine Pflegekraft entscheiden, ist es wichtig weitere Informationen sowie Preise einzuholen. Berücksichtigen Sie aber auch die Wünsche der pflegebedürftigen Person, schließlich ist diese auf die Pflegekraft angewiesen und muss sich ihr anvertrauen können!

 

 

Bildquelle: #84753765 | © drubig-photo - Fotolia.com

Weitere Artikel

Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr Infos darüber, welche Daten verarbeitet werden, finden Sie, wenn Sie auf "Datenschutz Info". Wenn Sie prinzipiell ein Problem damit haben, dass beim Besuch von unserer Website irgendwelche Daten gesammelt werden könnten, dann verlassen Sie die Seite bitte JETZT! To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk