PC System für Senioren

Im Rahmen der Pressevorstellung des neuartigen PC-Systems Vitaeweb.de konnte sich die Bundestagsabgeordnete Frau Dagmar Wöhrl über Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten informieren. Frau Wöhrl betont, dass heute niemand mehr von modernen Kommunikationstechnologien wie Internet und E-Mail ausgeschlossen werden darf.

Schließlich ist dies ein sehr wichtiger Bestandteil des Alltags. Es kann nicht hingenommen werden, dass Senioren als Bewohner von Heimen und Residenzen nicht teilhaben können. Frau Wöhrl begrüßt es außerordentlich, dass es nun ein PC-System gibt, das ungeübten, älteren Menschen, die Scheu vor Computer und Internet nehmen kann.

 

Genau das ist auch der Ansatz der Macher von vitaeweb.de: Technik verliert ihren Schrecken wenn man sie leicht bedienen kann. Dazu macht es Sinn, alles was nicht benötigt wird, weg zu lassen. Da hilft die sehr einfache, intuitive Navigation. Per Berührung auf dem Bildschirm können sich Anfänger an Spiel und Unterhaltung herantasten. Mit Gedächtnistraining, einem Memospiel, mit Konzentrations- und Kombinationsspielen, Buchstabenrätseln und Reaktionsspielen kann man erste Schritte tun, beim Puzzle den Umgang mit der Maus erlernen.

Wenn der Nutzer Mut und Vertrauen fasst, steht dem Einstieg ins Internet nichts mehr im Wege. Vitaeweb.de hat auch diesen Schritt so einfach wie möglich gemacht und bietet eine übersichtliche Vorauswahl von interessanten Inhalten an. Ein einfaches E-Mail Programm beschränkt sich auf das was es können soll: E-Mails schreiben, verschicken und empfangen. Endlich können auch ungeübte den Kontakt mit Kindern und Enkeln über den Computer halten, sich Bilder schicken lassen.

Ein Passwort ist nicht notwendig. Eine persönliche Chip-Karte in den Kartenleser schieben, schon wird man namentlich begrüßt. Dabei enthält die Karte keinerlei persönliche Daten, lediglich eine 4-stellige Nummer. Damit meldet man sich bei vitaeweb.de an und ist mit dem zentralen Computer in Fürth verbunden und hat Zugang auf das persönliche Mailpostfach. Alles läuft im Hintergrund ab, der Nutzer wird zu keinem Zeitpunkt mit der Technik „belästigt“. Dabei kommt der gleiche Sicherheitsstandard zum Einsatz wie er beim Homebanking üblich ist. Dieses Konzept gewährleistet maximalen Datenschutz.

Wer mal nicht mehr weiterkommt kann das Hilfetelefon am Computer nutzen. Der Service von vitaeweb.de kann sehen wo das Problem liegt und kann helfen. Software-Updates, Firewall und Spamfilter, alles kann von der Firmenzentrale in Fürth aus online geregelt werden.

Somit ist vitaeweb.de nicht nur für Benutzer eine einfache Sache, auch für den Betreiber. Das Fritz-Rupprecht- Heim der AWO in Fürth und das St. Lorenz Stift Nürnberg, eine Einrichtung der Rummelsberger Anstalten, können dies als eifrige Nutzer von vitaeweb.de nur bestätigen.

Über vitaeweb.de
Vitaeweb.de, Dominik Tiziani, Georg Hofmann GdbR wurde 2009 in Fürth gegründet mit dem Ziel ein Computersystem für Senioren zu entwickeln. Dominik Tiziani betreibt seit 1986 die Firma Tiziani Design und beschäftigt sich mit Produktdesign, Gestaltung und Oberflächenentwicklung für Software. Die Firma Hofmann ist im Messe- und Ladenbau tätig. Unterstützt wird das Unternehmen in den Bereichen Marktanalyse, Marketing, Vertrieb und Kommunikation von Viracom U.G, Nürnberg

 

Quelle: Pressemitteilung von vitaeweb.de publiziert auf openPR am 11.03.2010
Bildquelle: vitaeweb.de

 

Weitere Artikel

Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr Infos darüber, welche Daten verarbeitet werden, finden Sie, wenn Sie auf "Datenschutz Info". Wenn Sie prinzipiell ein Problem damit haben, dass beim Besuch von unserer Website irgendwelche Daten gesammelt werden könnten, dann verlassen Sie die Seite bitte JETZT! To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk